Deisterstadt setzt auf Know-how der OEWA

Als Dienstleister der Stadt Bad Münder kümmert sich die OEWA Wasser und Abwasser GmbH um die umweltgerechte Abwasserentsorgung für rund 17 200 Menschen. Zu diesem Zweck wurde im Jahr 1998 die Abwasserentsorgungs GmbH Bad Münder (AGM) gegründet mit mehrheitlicher Beteiligung der Stadt (51 Prozent).

Bis1998 erbrachte die niedersächsische Stadt alle notwendigen Leistungen in der Abwasserentsorgung in Eigenregie. Der hohe Kreditrahmen im Abwasserbereich engte den finanziellen Spielraum der Stadt derart ein, dass die notwendigen Investitionen nicht mehr getätigt werden konnten.

Das änderte sich mit Gründung der AGM. Die dem Altanlagevermögen zuzuordnenden Kredite aus dem Stadthaushalt konnten auf die AGM überführt werden. Dadurch wurde eine Optimierung des Kreditvolumens im sechsstelligen Bereich und eine deutliche Absenkung der Kapitalkosten erreicht. Dies ermöglichte der Stadt notwendige Neuinvestitionen ohne eine Erhöhung der Abwassergebühren.  Die OEWA übernahm das gesamte Personal.

Deutlich verbesserte Entsorgungssicherheit

Bis 2005 wurden Gesamtinvestitionen in Höhe von circa elf Millionen Euro für den Rückbau dreier Kläranlagen zu Pumpwerken und den Anschluss an zwei verbleibende Kläranlagen, die Sanierung von Regenwasser- und Schmutzwasserleitungen sowie für den Neubau mehrerer Überleitungen aufgewendet. Die Summe der Maßnahmen ersparten circa 40 Cent/Kubikmeter Schmutzwassergebühr. Die Entsorgungssicherheit konnte deutlich verbessert, die Qualität der Abwasserbehandlung optimiert und durch Kosten-Nutzen-Abwägungen ein sinnvoller Sanierungsaufwand umgesetzt werden.

Von der Rattenbekämpfung bis zur Golfplatz-Bewässerung

Der Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Bad Münder und uns als Abwasserdienstleister umfasst neben dem Betrieb der Abwasseranlagen (290 Kilometer Kanalnetz, 23  Abwasserpumpwerke und die Kläranlagen in Bad Münder und Eimbeckhausen) weiterhin Dienstleistungen. So fällt zum Beispiel auch die Rattenbekämpfung im Stadtgebiet und im Kanalsystem in unsere Zuständigkeit. Außerdem gibt es mit der Betreibergesellschaft eines Münderaner Golfplatzes einen Vertrag über die Lieferung von gereinigtem und entkeimtem Abwasser zur Bewässerung der Greens.