Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben

Papier braucht Wasser. Bereits seit 2009 setzt die SCHOELLERSHAMMER GmbH & Co. KG bei allen Fragen rund um das Thema Wasser auf ihren kompetenten Dienstleister – die OEWA Wasser und Abwasser GmbH. Im Frühjahr 2016 unterzeichneten beide Partner einen neuen, langfristigen Betriebsführungsvertrag, der nicht nur die Abwasserbehandlung beinhaltet. Hinzu kommt die Frischwasserbereitstellung.

Produktion verdoppelt sich

SCHOELLERSHAMMER stellt hochwertige Wellpappenrohpapiere sowie Feinpapiere für den deutschen und internationalen Markt her. Bis Ende 2016 rund 250 000 Tonnen im Jahr. Im Sommer 2015 hatte das Unternehmen bekannt gegeben, eine weitere Papiermaschine bauen zu wollen. Eine Investition im hohen zweistelligen Millionenbetrag. Die Produktion hochwertiger Wellpappenrohpapiere auf Basis von Recyclingpapier sollte damit verdoppelt werden. Die logische Konsequenz: Die von der OEWA betriebene Abwasserbehandlungsanlage geriet ebenfalls an ihre Leistungsgrenzen. Für die erwarteten Mengen an Produktionsabwasser wäre sie eindeutig zu klein.

OEWA betreut Planungsprozess

Die alte Abwasserbehandlungsanlage arbeitete seit 2009 und verfügte über eine Kapazität von 200 000 Einwohnergleichwerten. Nach der Verdopplung der Papierproduktion, verdoppelte sich zwangsläufig auch das Abwasseraufkommen. In der Folge investierte die Firma SCHOELLERSHAMMER 2016 nicht nur in die neue Papiermaschine, sondern auch in eine neue Abwasserbehandlungsanlage. Die OEWA betreute den gesamten Planungsprozess und war für den Kunden auch in der Bauphase ein wichtiger Ansprechpartner. Die Planung erfolgte durch die Veolia-Tochter aquaconsult Ingenieur GmbH, die Erweiterung der Anaerob-Anlage durch Veolia Water Technologies. Die mittlerweile erweiterte Abwasserbehandlungsanlage verfügt über 380 000 Einwohnergleichwerte. Die neue Papiermaschine ist seit Dezember 2016 in Betrieb.

Investitionen zahlen sich aus

Mit der neuen, anaeroben Behandlungsstufe wurde...

  • ... die Biogas-Ausbeute und damit die Strom- und Wärmeproduktion im Blockheizkraftwerk mehr als verdoppelt, 
  • ... die CO2-Bilanz durch den Einsatz erneuerbarer Energien verbessert, was für spürbare Kosteneinsparungen sorgt.

Die moderne Abwasserbehandlungsanlage kann ...

  • ... rund 3 000 Kubikmeter Abwasser pro Tag behandeln,
  • ... bis zu 80 Prozent der organischen Schmutzstoffe aus dem Abwasser entfernen und
  • ... dabei pro Stunde rund 4 660 Kubikmeter Biogas erzeugen.