Die richtige Strategie finden

Als Betriebsführer und Betreiber von Wasserversorgungsanlagen kennt die OEWA Wasser und Abwasser GmbH die Praxisprobleme – und oftmals die Lösung. So auch beim Wasserzählermanagement. Denn Zähler ist nicht gleich Zähler.

PROSA-Z analysiert den Zählerbestand

Die OEWA unterstützt Wasserversorger, den passenden Wasserzähler auszuwählen und damit eine den örtlichen Gegebenheiten angepasste Wechselstrategie zu finden. Dabei kommt es darauf an, den Wasserverbrauch der Kunden so exakt wie möglich zu messen und den Zählerwechsel effizient zu gestalten. Davon hängen nicht zuletzt die Kosten und Erlöse des Wasserversorgers ab, vor allem aber auch die Kundenzufriedenheit.

Mit PROSA­-Z haben wir eine Methode entwickelt, die vorhandene Optimierungspotenziale offenlegt und beziffert. Auf Basis einer verlässlichen Bestandsaufnahme erarbeiten unsere Wasserexperten eine zukunftsfähige, herstellerunabhängige Handlungsempfehlung für das Zählerwesen.

Dr. Markus Biegel
Leiter Technische-Dienste OEWA Wasser und Abwasser GmbH

Überblick über die IST-Situation

Eine Voruntersuchung verschafft dem Wasserversorger einen Überblick über die IST-Situation. Dazu analysieren wir die Bestandsdaten und testen eine Auswahl  der im Versorgungsgebiet eingesetzten Wasserzähler. Diese Potenzialanalyse zeigt, ob und wenn ja, in welcher Form Verbesserungen erzielt werden könnten.

Erkenntnisse für die Wechselstrategie

Wir untersuchen in der Region spezifische Verbrauchsprofile, testen und bewerten Zählertypen sowie prüfen die Auswirkung von Eichfristverlängerungen. Durch den Einsatz der Software PROSA­-Z wird eine Kosten-Nutzen-Analyse erstellt. Daraus resultieren Erkenntnisse über den geeigneten Zählertyp und die Wechselstrategie.

Nach erfolgter Analyse begleiten wir die Wasserversorger auch bei der Umsetzung der Strategie – und bringen das Zählerwesen auf den neuesten Stand.