Wer? Wie? Was? Wissenswertes zum Klärschlammtrockner

Noch ist vieles graue Theorie – vor allem für die Menschen in Boxberg/O.L. und Umgebung. 2019 allerdings wird gebaut. Dann sind die Planungen abgeschlossen und eine moderne, mehrere Millionen Euro teure Trocknungsanlage für jährlich 50 000 Tonnen Klärschlamm entsteht. Und zwar in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kraftwerk der LEAG.

Die OEWA Wasser und Abwasser GmbH, eine Tochter des international agierenden Umweltdienstleisters Veolia, wird die Trocknungsanlage bauen. Am 22. August 2018 präsentiert sie ihr Projekt an einem Infostand mitten auf dem Marktplatz in Boxberg/O.L. und hofft auf interessante Gespräche: in der Zeit von 16 bis 19 Uhr.

Paul Lardon ist Projektleiter bei der OEWA: „Wir kommen mit vielen Informationen über unsere moderne Trocknungsanlage in die Stadt und sind mehrere Stunden da, um alle Fragen zu beantworten, um eventuell vorhandene Bedenken auszuräumen und um Hinweise entgegenzunehmen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit den Bürgern.“

Damit insbesondere Familien die Gelegenheit nutzen können, sich zu informieren, wartet die OEWA an ihrem Stand nicht nur mit verschiedenen Gesprächspartnern und allerlei Fakten auf. Es gibt auch Spiele für Kinder rund ums Wasser. Beim Becher-Weitspritzen und Entenangeln brauchen die Jüngsten vorzugsweise jede Menge Geschick und Geduld. Mit Unterstützung der Station Junger Techniker und Naturforscher aus Weißwasser können die jüngeren Standbesucher die Zeit unter anderem mit Wasser-Experimenten verbringen. Und einen kleinen Imbiss gibt es auch, vor allem kühle Getränke, falls es wieder so heiß sein sollte.

„Wir suchen von Anfang an den Austausch mit allen Beteiligten. Wir sind bestrebt, dass unsere Investition hier in der Region positiv begleitet wird – deshalb gehen wir auf die Leute zu und bieten an, mit uns ins Gespräch zu kommen. Ich hoffe, wir werden an diesem 22. August mit vielen Menschen in Kontakt treten“, sagt Matthias Staub, der Geschäftsführer der OEWA-Tochter TVF Waste Solutions GmbH. TVF ist in Boxberg/O.L. ansässig und kümmert sich um die Verwertung von Klärschlamm.