Weihnachtsgeschenk für Union 1861 Schönebeck e.V.

Die auch in Schönebeck ansässige OEWA Wasser und Abwasser GmbH überbrachte dem Union 1861 Schönebeck e.V. ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk: Ab 2017 wird das Unternehmen, das seit 1996 im Auftrag der Stadt Schönebeck/Elbe die Abwässer von rund 32 000 Einwohnern in Schönebeck, Plötzky, Pretzien und Ranies reinigt, den Sportverein mit einem langjährigen Sponsoring-Vertrag begleiten. Die Präsidenten des Vereins, Frank Rüchardt und Frank Wedekind, und Laurent Hequet, Vorsitzender der OEWA-Geschäftsführung, unterzeichneten im Beisein von OEWA-Vertriebsleiter und Stadtrat Heinz-Günter Burghart am Freitag, dem 16. Dezember 2016, den Sponsoring-Vertrag.

Mit den von der OEWA jährlich bereitgestellten 10.000 Euro soll insbesondere die Nachwuchsarbeit des Vereins unterstützt werden. Das Unternehmen leistet damit einen Beitrag zur Förderung des Breiten- und Leistungssports in der Stadt Schönebeck (Elbe) und trägt auf diese Weise auch zu einer höheren Attraktivität der Region mit einem attraktiven Freizeitangebot bei.

Der Union 1861 Schönebeck e.V. fördert die sportliche Tätigkeit von Spitzensportlern, Mannschaften bis hin zum Breitensport in 20 Abteilungen. Der Verein zählt rund 2 000 Mitglieder und gehört damit zu den größten Sportvereinen in Sachsen-Anhalt. Neben dem Leistungssport stehen im Fokus von Union 1861 Schönebeck e.V. besonders die sportbegeisterten Kinder und Jugendlichen. Die Nachwuchsarbeit genießt oberste Priorität. Mit seinen gut ausgebildeten Übungsleitern bringt der Verein den Kindern und Jugendlichen aber nicht nur das sportartspezifische Ein-Mal-Eins näher. Es geht in der Vereinsarbeit gleichermaßen um die Werte, die der Sport in einer Gemeinschaft verkörpert: Teamgeist, Verantwortung und Hilfsbereitschaft.

Die Präsidenten des Vereins, Frank Rüchardt und Frank Wedekind, und Laurent Hequet, Vorsitzender der OEWA-Geschäftsführung, unterzeichneten im Beisein von OEWA-Vertriebsleiter und Stadtrat Heinz-Günter Burghart denSponsoring-Vertrag.