Wasser-Entdeckertag bei der OEWA

Kurz vor den Sommerferien lädt die OEWA Wasser und Abwasser GmbH in Döbeln Schüler zu einem Wasser-Entdeckertag ein. Mehrere Schulklassen mit rund 75 Kindern der dritten und vierten Klassen haben ihr Kommen bei OEWA-Mitarbeiterin Carola Schach, die sich federführend um die Organisation des Tages kümmert, angekündigt. Sie wollen am Montag, dem 19. Juni 2017 Wasser entdecken und genau wissen, was die OEWA als Betriebsführer des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz und des Abwasserzweckverbandes Döbeln-Jahnatal tagein tagaus im Sinne der Allgemeinheit leistet.


Sich morgens unter der Dusche abbrausen, auf die Toilette gehen, Hände waschen, Zähne putzen, Kaffee kochen und mittags Spaghetti, das Geschirr spülen, Wäsche waschen, Blumen gießen, abends ein Bad nehmen … Ohne Wasser geht es nicht. „Mit unserer Veranstaltung“, erklärt OEWA-Niederlassungsleiter Wolf-Thomas Hendrich, „wollen wir zeigen, dass das Selbstverständliche eben nicht selbstverständlich ist, sondern mit viel Aufwand verbunden ist.“


Beim Wasser-Entdeckertag, der am 19. Juni 2017 von 9 Uhr bis 13 Uhr auf dem Betriebshof in der Bahnhofstraße 42 in Döbeln stattfindet, gibt es eine Menge über Wasser zu erfahren: Wie wird aus Rohwasser das Trinkwasser, das aus dem Wasserhahn kommt? Wie wird das Abwasser umweltgerecht gereinigt? „Unsere Kollegen“, sagt Carola Schach, „freuen sich schon, den Kindern von ihrer Arbeit berichten zu können.“


Mit der Wasserbox, einem transportablen Mini-Labor, werden die jungen Entdecker unter Anleitung der OEWA-Experten spannende Wasser-Experimente durchführen. Und gemeinsam mit den Roßweiner Werkstätten für behinderte Menschen können die Schüler bei der OEWA auch ein Insektenhotel basteln. Für eine kleine Stärkung in der Mittagszeit und eine Erfrischung an der Wasserbar – natürlich mit Trinkwasser – ist gesorgt.


Wer jetzt Lust auf diesen Wasser-Entdeckertag bekommen hat, ist herzlich eingeladen, dabei zu sein.