Vom Praktikanten zum Azubi?

Trinkwasser kommt jederzeit frisch aus dem Hahn. Und mit Abwasser will doch eigentlich niemand etwas zu tun haben. Es sei denn, man wird Azubi bei der OEWA Wasser und Abwasser GmbH und lernt, dass eine Menge mehr dazu gehört, einwandfreies Trinkwasser zu liefern und das Abwasser umweltgerecht zu entsorgen. „Ein Blick hinter die Kulissen unserer Ausbildungsberufe lohnt sich“, versichert Anja Richter, die Ausbildungsverantwortliche im Unternehmen.

Die OEWA-Niederlassung Döbeln bildet ab Sommer 2017 wieder aus. Gesucht werden zwei Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik und eine Fachkraft für Abwassertechnik. Niederlassungsleiter Wolf-Thomas Hendrich weiß, dass es immer schwerer wird, die geeigneten Bewerber zu finden. Deshalb lädt er die jungen Leuten ein, sich vorher mit den Berufen vertraut zu machen – am besten während eines Schülerpraktikums. Was die OEWA ansonsten von ihren Bewerbern erwartet, weiß Anja Richter: „Gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern, handwerkliches Geschick, keine Scheu, bei Wind und Wetter draußen zu arbeiten und ein gewisses Grundverständnis für technische Abläufe.“ Sie betont: „Es gibt gute Gründe für eine Ausbildung bei uns.“ Allein schon, weil die umwelttechnischen Berufe Zukunft haben. Außerdem wären die OEWA-Azubis durch die verschiedenen Standorte innerhalb der Unternehmensgruppe vielseitig gefordert. So könnten sie während ihrer Ausbildung zum Beispiel auf großen Industriekläranlagen arbeiten, die die OEWA auch betreibt.

Insgesamt bildet die OEWA an allen Unternehmensstandorten derzeit 27 junge Leute in sechs Berufen aus. Wer im Sommer seine Ausbildung beginnen will,  muss sich bis zum 31. Januar 2017 bewerben. Bewerbungen bis zum 31. Januar 2017 per Post an: OEWA Wasser und Abwasser GmbH, Personalabteilung, Anja Richter, Walter-Köhn-Straße 1a, 04356 Leipzig. Online-Bewerbungen bitte an die Adresse bewerbung@oewa.de schicken.

Interessenten für ein Schülerpraktikum erreichen die OEWA-Niederlassung Döbeln telefonisch unter der Nummer 03431 65560. Anfragen können auch per E-Mail an nldoebeln@oewa.de formuliert werden.