Im Wasser unterwegs

Das Muldentalbad Kleinbothen bietet am Freitag, dem 9. Juni die Kulisse für den zweiten Teil der Prüfungen zum Sportabzeichen. Organisiert wird der Termin vom Verein "Triathlonfreunde Muldental" zusammen mit der Sportagentur SPORTS LIVE Bischoff. Beide veranstalten seit Jahren auch den Muldentaltriathlon in Grimma. Agenturchef Hans-Peter Bischoff freut sich, nun gemeinsam mit den Mitarbeitern der OEWA, die das Muldentalbad betreibt, dort die schwimmbegeisterten Freizeitsportler begrüßen zu können.

Mitte Mai gab es bereits einen ersten Termin im Stadion Grimma, wo die Anwärter unter anderem diverse Disziplinen aus der Leichtathletik absolvieren konnten. Rund 100 Teilnehmer waren nach Aussage des Veranstalters dabei. Nun wird die Schwimmfertigkeit getestet, wobei es hier auf Ausdauer und/oder Schnelligkeit ankäme, weiß Bischoff.

Circa 35 Anmeldungen gibt es. Darunter Jugendliche, aber auch Senioren jenseits der 70. Hans-Peter Bischoff: "Wer zum Beispiel keine 100 Meter laufen wollte, weil er sich im Wasser schneller fortbewegt, kann auch 25 Meter schwimmen oder statt eines 3 000-Meter-Laufes seine Bahnen ziehen, bis 800 Meter geschafft sind." Es gehe sowohl um Ausdauer als auch um Schnelligkeit. Die Schwimmwettbewerbe sind eine alternative Möglichkeit zu den Laufdisziplinen auf dem Weg zum Deutschen Sportabzeichen.

18:00 Uhr soll die Prüfung für das Sportabzeichen am Freitag im Muldentalbad Kleinbothen beginnen, Einlass für die Teilnehmer ist ab 17:30 Uhr. Hans-Peter Bischoff geht davon aus, dass die Disziplinen nach zwei Stunden absolviert sind. Allerdings können die Teilnehmer ihr Sportabzeichen dann nicht sofort mitnehmen. Erst müssen die Resultate dem Landessportbund gemeldet werden. Wer das Sportabzeichen ablegen will, muss neben Ausdauer und Schnelligkeit außerdem Koordination und Kraft beweisen.

Auf den am 20. August stattfindenden Muldentaltriathlon, betont Hans-Peter Bischoff, sei die Prüfung zum Sportabzeichen insgesamt "eine sehr gute Vorbereitung". Er hofft, dass darüber noch mehr Personen Lust bekämen, sich und ihre Vielseitigkeit über die Triathlondistanz zu testen.

Die OEWA betreibt das Muldentalbad Kleinbothen mit ihrer Bädergesellschaft im Auftrag der Stadt Grimma und stellt die Anlage für die Wettkämpfe zur Verfügung. Auch ist der Wasserdienstleister dem Muldentaltriahtlon seit Jahren als Sponsor verbunden, in diesem Jahr erneut als Trikotsponsor für Teilnehmer wie Helfer.