Goldene Höhe ist fertig

Der für die Trinkwasserversorgung in der Unterstadt Roßweins wichtige Hochbehälter Goldene Höhe ist komplett saniert worden. „Ich gehe davon aus, dass wir das Gesamtprojekt jetzt im Juni abschließen können“, informiert Gunter Kienast, Gruppenleiter der OEWA Wasser und Abwasser GmbH im Stützpunkt Simselwitz. Die Anhöhe des Behälters wird in den kommenden Tagen und Wochen noch mit Bodendeckern bepflanzt, kündigt er an. Außerdem mussten für die Arbeiten im vergangenen Jahr Bäume gefällt werden, um die nötige Baufreiheit zu haben; dazu erfolgt im Gelände eine Ersatzpflanzung.


Die Sanierung des aus den 30er-Jahren stammenden Behälters erfolgte ohne Versorgungsunterbrechung. „Das ist der Vorteil, wenn es zwei Speicherkammern gibt“, sagt Kienast. So konnte man erst die eine, dann die andere Kammer sanieren. Es wurde an den Innenwänden der Behälterkammern, die ein Fassungsvermögen von insgesamt 500 Kubikmeter haben, ein neuer mineralischer Putz aufgetragen. Die alte Schicht sei verschlissen gewesen. Im Sinne einer gleichbleibend hohen Trinkwasserqualität für die Kunden des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz habe man etwas tun müssen und die Innenbeschichtung erneuert.


Außerdem sei der Hochbehälter Goldene Höhe von oben abgedichtet worden, damit kein Niederschlagswasser eindringen könne, erläutert Kienast. Ebenfalls habe man die Be- Entlüftung erneuert und das Bedienhaus mit einer Wärmedämmung und frischer Farbgebung versehen. Die Zaunanlage und die Zuwegung gehörten ebenfalls zum Gesamtprojekt, unter das OEWA-Gruppenleiter Gunter Kienast nun bald einen Schlussstrich ziehen kann. Investiert wurden rund 200.000 Euro.