„Es ist wärmer als draußen“

Bei empfindlich kühlen Außentemperaturen und Regen hat die Mannschaft im Muldentalbad Kleinbothen den Sommer eingeläutet. Seit Dienstag, den 15.Mai, ist die Anlage geöffnet.„Acht Badegäste konnten wir am ersten Tag hier begrüßen“, sagt Daniel Zarnikow, Mitarbeiter der OEWA, die das Freibad im Auftrag der Stadt Grimma betreibt. Zwei Besucher seien sogar im Wasser gewesen. Das habe mittlerweile eine Temperatur von 20 Grad; „es ist wärmer als draußen“, lädt Zarnikow zu einem Bad ein.Auch wenn die Temperaturen in den kommenden Tagen noch nicht sommerlich sein werden: „Der Anfang ist erst einmal gemacht, das Badewetter kommt schon noch“, ist Zarnikow überzeugt. Gemeinsam mit seinem Kollegen Bernd Köditz kümmert er sich – solange es noch ruhig ist – um kleinere Reparatur- und Verschönerungsarbeiten im Bad. Und ums Rasenmähen.Da das Wetter am Mittwoch nicht zum Baden einlud, schloss das Muldentalbad Kleinbothen am Nachmittag seine Pforten. „Wenn informieren die Gäste dann per Aushang“, betont Zarnikow. Und weiß doch, dass bei dem Wetter, das derzeit vorherrscht, ohnehin niemand vor der Tür stehen wird.