Die Stadtwerke Celle GmbH setzt Ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit OEWA fort

Die Stadtwerke Celle setzen bei der Trinkwasserversorgung weiterhin auf das Knowhow und die Erfahrungen der OEWA Wasser und Abwasser GmbH, die bereits für 2018 als Interimsbetriebsführer für ein Jahr von den Stadtwerken verpflichtet worden war. Das Veolia-Tochterunternehmen mit Sitz in Leipzig erhielt den Zuschlag für den europaweit ausgeschriebenen technischen Betrieb der  Anlagen zur Trinkwasserversorgung von rund 108 000 Einwohner in Celle und Umgebung.

Der Betriebsführungsvertrag beginnt am 1. Januar 2019 und endet am 31. Dezember 2024. Es besteht eine Verlängerungsoption von zwei Jahren. Im Mittelpunkt der technischen Betriebsführung steht das Wasserwerk Garßen, wo auch die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz haben. Hier können bis zu 1.600 Kubikmeter Trinkwasser in der Stunde gefördert werden. Die OEWA betreibt für die Stadtwerke außerdem vier Druckerhöhungsstationen, das 420 Kilometer umfassende Versorgungsnetz und rund 20.400 Hausanschlüsse, ist für Betrieb, Wartung, Instandhaltung aller technischen Anlagen zuständig und bei Störungen der öffentlichen Wasserversorgung 24 Stunden unter der Störungshotline der Stadtwerke Celle 05141 951 93 99 in Bereitschaft.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Stadtwerke Celle.