Azubis organisieren Azubi-Tag

Die Nachwuchskräfte für das Ausbildungsjahr 2017/18 sind gefunden. Nun werden sie offiziell willkommen geheißen: am 1. August 2017 zum traditionellen Azubiwillkommenstag der OEWA Wasser und Abwasser GmbH, ab 9 Uhr im Kloster Nimbschen (Grimma).

 

Organisiert wird der Start ins neue Ausbildungsjahr von den Azubis selbst. Diesmal von Isabell Seelig, Daisy Reißmann und Max Poschart. Alle drei absolvieren in der Leipziger Hauptverwaltung des Wasserdienstleisters ihre kaufmännische Ausbildung und haben mittlerweile etliche Stationen im Unternehmen durchlaufen. Sie freuen sich, auf die anderen Azubis – insgesamt werden im Kloster Nimbschen 22 angehende Fachkräfte verschiedener Berufe und Ausbildungsjahre begrüßt – zu treffen.

 

So läuft der Tag ab: Nach der morgendlichen Begrüßung durch OEWA-Geschäftsführer Thiébauld Mittelberger  und Anja Richter, die Ausbildungsverantwortliche der OEWA, lernen die Azubis ihren Ausbildungsbetrieb ein bisschen besser kennen, ihre Ausbilder und den Betriebsrat. Es wird viel Wissen über Arbeitssicherheit vermittelt. Und die Krankenkasse IKK konnte für eine kleine Gesundheitsschulung gewonnen werden, bevor es für die jungen Leute sportlich-aktiv zu Sache gehen wird. Die drei Organisatoren verraten dazu nur so viel: Gegen 12:30 Uhr wird ein Interaktionsparcours am Kloster Nimbschen aufgebaut. Mit Unterstützung eines Dresdner Vereins. Was Anja Richter sagen kann: „Er wird darum gehen, sich als Team zu beweisen.“

 

Nach der körperlichen Betätigung gibt es natürlich eine Stärkung. Es wird gegrillt. Die Organisatoren kündigen selbst gemachte, köstliche Burger an – auch vegetarische.

 

Die OEWA startet mit sieben neuen Azubis in das Ausbildungsjahr 2017/18. Gewonnen wurden drei angehende Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik – Justin Semrau geht in die Niederlassung Grimma, Max Gründl und Michael Graf verstärken die Niederlassung Döbeln. Es fangen zwei Fachkräfte für Abwassertechnik an: Hier wird  Tom Kießig auf der Kläranlage Döbeln-Masten ausgebildet und Karsten Stucke auf der in Grimma. Und es gibt zwei neue kaufmännische Azubis für die Leipziger Hauptverwaltung. Das sind Laura Pauline Albrecht und Melanie Quandt.

 

Die gerade mit ihrer Ausbildung fertig gewordenen Jungfacharbeiter – es sind neun an der Zahl – werden alle übernommen. Sie verstärken die OEWA-Teams auf den Kläranlagen in Döbeln-Masten und Bad Münder, in der Papierfabrik Trebsen, im Bergbauprojekt Espenhain, in den Trinkwassergruppen Frohburg, Grimma und Leisnig, im Kundendienst Grimma und in der IT-Abteilung der Leipziger OEWA-Hauptverwaltung. Sie erhielten Verträge, die in Abhängigkeit ihrer Leistungen zunächst zwischen sechs und zwölf Monaten befristet sind.

 

Willi Lange, hat seine Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik in der OEWA-Niederlassung Grimma erfolgreich beendet und wurde - zunächst für ein halbes Jahr - übernommen. Er arbeitet nun in der Trinkwassergruppe Frohburg.